European Luxury Travel Representation Service
INSIDE Nicaragua

Gehen Sie auf Entdeckerreise!

Sehnen Sie sich nach karibischem Flair, feinen Sandstränden und türkisblauen Meer? Dann besuchen sie die ca. 70 km von der Karibikküste Nicaraguas entfernten, unberührten Corn Islands mit ihren traumhaften, weißen und von Palmen gesäumten Stränden. Ein Paradies für Abenteurer – sehnen Sie sich auch danach zu Tauchen, Schnorcheln, nach langen Strandspaziergängen oder in einer Hängematte die Seele baumeln zu lassen...dann bringen wir Sie gerne dorthin!

Ihre E-Mail

Hier Ihre Reisewünsche

 

Nicaragua ist das größte Land in Mittelamerika und wird auch ¨Land der Vulkane und Seen¨ genannt. In Mittelamerikas größtem Süßwassersee, dem Lago de Nicaragua, liegt die Insel Ometepe, die von den beiden Vulkanen Concepción (1610m) und Maderas (1394m) gebildet wurde. Neben der Insel Ometepe gibt es in dem See noch über 300 kleine Inseln vulkanischen Ursprungs, auf denen schon in präkolumbianischer Zeit indianische Völker siedelten. Die lebensgroßen Steinskulpturen vor der Kirche in Altagracia sind ein Beweis für indianische Vorfahren der Insel. Mit Ihren zwei Vulkanen, Steinstatuen und Petroglyphen ist Ometepe eines der meistbesuchtesten Reiseziele Nicaraguas.

Die Pazifikseite Nicaraguas ist gekennzeichnet durch eine Kette von zum Teil noch aktiven Vulkanen, die das Land von Norden nach Süden durchzieht. Sowohl helle als auch schwarze Strände findet man als Besucher an der Pazifikküste – besonders bekannt sind die Strände bei Wellenreitern durch die langbrechenden Wellen.

Ein weiterer Höhepunkt Nicaraguas ist das kleine Kolonialstädtchen Granada am Fuße des Vulkans Mombacho. Während Sie durch die bunten Gassen der Stadt schlendern, können Sie die wunderschöne Kolonialarchtitektur und die Kathedrale bewundern. Sie gilt als eine der wichtigsten Kolonialbauten Mittelamerikas.

 

Jicaro Lodge, Nicaragua See
Jicaro Lodge, Nicaragua See
Morgan´s Rock Ecolodge, Playa Ocotal
Morgan´s Rock Ecolodge, Playa Ocotal
created by - sehstrand -